Geschenke für Fahrradbegeisterte

Fahrräder sind für viele ein Segen. Mit dem Fahrrad kann man Sport treiben, man kommt von A nach B und das Fahren macht einen Riesenspass. Klar, das sich Fahrradzubehör daher auch prima als Geschenkidee eignet…

Zu den unterschiedlichsten Anlässen ist es üblich, dass man jemandem ein Geschenk macht. Vor allem wenn sich der Beschenkte für etwas Bestimmtes interessiert, wie beispielsweise Rennräder und Mountainbikes, ist es nicht allzu schwer, das passende Geschenk zu finden.

Fahrräder und Zubehör

Das wohl schönste Geschenk für Fahrradbegeisterte ist ein Fahrrad. Mountainbikes und Rennräder lassen die Herzen von Fahrradbegeisterten schnell höher schlagen. Doch Rennräder und Mountainbikes sind recht kostspielige Anschaffungen und überschreiten daher vielleicht das Budget, welches man sich zum Kauf des Geschenkes gesetzt hat. Wenn man also nicht so viel Geld ausgeben möchte, um ein Fahrrad zu verschenken, kann man beispielsweise auch Zubehör verschenken. Dies kann beispielsweise eine Luftpumpe, ein Reparaturset oder eine Fahrrad-Trinkflasche sein. Doch auch ein neuer Sattel oder ein spezieller Lenker eignet sich gut als Geschenk für Fahrradbegeisterte. Des Weiteren kann man auch spezielle Kleidung verschenken, wie sie beispielsweise Radrennprofis während ihrer Rennen tragen. Neben Trikot und kurzer oder langer Radler-Hose eignen sich aber auch Fahrradhandschuhe oder ein neuer Schutzhelm gut als Geschenk.

Andere Geschenke für Fahrradbegeisterte

Wenn man ein Geschenk für jemanden sucht, der sich für Mountainbikes und Rennräder interessiert, kann man zum Beispiel auch Eintrittskarten für ein Radrennen verschenken. Dort kann der Beschenkte sich die Radrennprofis in Aktion anschauen und sich vielleicht den einen oder anderen Trick abschauen und selbst umsetzen. Möchte man lieber etwas Persönliches verschenken, kann man zum Beispiel auch einen Gutschein für eine gemeinsame Radtour verschenken. Die Wahl der Route kann man dem Beschenkten überlassen oder sich diese bereits im Vorfeld überlegen. Einen festen Tag für die Radtour sollte man im Gutschein allerdings nicht vermerken. Zum einen kann man sich nicht sicher sein, ob der Beschenkte an diesem Tag auch Zeit hat und zum anderen muss natürlich auch das Wetter mitspielen, damit es eine schöne Radtour wird. Einen besonders schönen Tag kann man verleben, wenn man für ausreichend Verpflegung sorgt und eine Decke mitnimmt. So kann man während der Fahrradtour an einem schönen Platz haltmachen und picknicken.


- - - - -
Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar hinterlassen